Man­dan­ten­zeit­schrift 2/2012

Liebe Mandanten,

Mit der 2. Ausgabe unseres „Durch­blick“ 2012 können wir stolz anzeigen, dass am 28.6.2012 die 3. Auflage „Ver­kehrs­recht“ im Nomos-Verlag er­schie­nen ist, als deren Her­aus­ge­ber ich ver­ant­wort­lich zeichne. Stolz sind wir deshalb, da mehrere Autoren aus der Kanzlei an der Er­stel­lung dieses Werkes mit­wirk­ten. Stolz sind wir auch, da viele Kanz­lei­mit­glie­der, auch wenn deren Namen nicht in der Au­to­ren­ru­brik er­schei­nen, sich ver­ant­wort­lich fühlen, das Werk ge­halt­voll zu machen durch die Anzeige neuer Urteile und neuer Tendenzen, die das Ver­kehrs­recht fort­ent­wi­ckeln: Es ist also nicht das alleinige Werk weniger „Aus­er­wähl­ter“. Und erfreut sind wir deshalb, da es nicht selbst­ver­ständ­lich ist, wenn sich ein Buch auf dem um­kämpf­ten Bü­cher­markt, vor allem Fach­bü­cher­markt, durch­setzt und 6 Jahre überlebt, ja, immer noch neu angefragt und gekauft wird und eine neue Auflage notwendig macht. Wir haben fest­ge­stellt, dass das Pu­bli­zie­ren unserer Köpfe Werk für uns auch wichtig ist, da es bewirkt, dass es uns neugierig erhält, in unserem Spe­zi­al­ge­biet Ver­kehrs­recht alles zu erfahren, was ver­kehrs­recht­lich von Bedeutung ist. Das ist nicht nur Recht­spre­chung, sondern auch sich ändernde Ge­setz­ge­bung, auch Ge­setz­ge­bung, die über die Grenzen Deutsch­lands hin­aus­geht und von eu­ro­päi­schen Nachbarn von uns verlangt wird. Aus­zugs­wei­se werden wir aber darüber auch immer wieder im „Durch­blick“ berichten, damit Sie auf dem Laufenden bleiben.

Ihr
Hartmut Roth

Zurück